Umgebung

Die Gemeinde von Diano d'Alba (Provinz Cuneo) hat eine Grösse von ungefähr 18 Quadratkilometer. Sie hat 3000 Einwohner. Der höchste Teil der Gemeinde liegt in einer Höhe von 496 m. Das Gebiet umfasst die Provinzhauptstadt und die Fraktionen Ricca und Valle Talloria. Die Ökonomie der Gemeinde ist vor allen Dingen eine landwirtschaftliche, basiert auf Trauben und Nüssen. Es gibt da viele Weinhöfe.

Sehenswürdigkeiten sind u.a. Palazzo Comunale aus dem 18. Jahrhundert und die Pfarrkirche S.Giovanni Battista, auch aus dem 18. Jahrhundert. Der Palast ist in piemontesischen Barokstill gebaut worden und war ursprünglich privater Wohnsitz der Notabeln. Anfang des 19. Jahrhunderts wurde der Palast von dem Gemeindevorstand gekauft. Seitdem gilt es als Rathaus. Die Kirche ist zwischen 1763 und 1770 vom Architekten C.F.Rangone gebaut worden. Die spezifischen Konstruktionen der Kirche, in piemontesischen Barokstill, sind unter dem Einfluss der Architetto Juvarra Schule entstanden.

Besuchen Sie auch die Enoteca der Gemeinde, "I Sori di Diano" , um die Weine, die in diesem dianesischen Gebiet produziert werden, zu kosten.

 

 
 

casa

Italiano
English
Deutsch